Johannes 8,32

Wenn der Sohn euch frei macht,

dann seid ihr wirklich frei. „


Befreit von Spielsucht.


Dieses Zeugnis gebührt Jesus Christus ganz allein.

Ohne ihn wäre ich heute noch hoffnungslos gefangen

in der Hölle der Spielhallen.


Zunächst jedoch zu meiner Person. Ich wuchs in einer Patchworkfamilie

mit 8 Geschwistern auf . Davon haben

5 Geschwister mit im Haushalt unserer Eltern gewohnt.

Für uns Kinder war es nicht einfach in dieser

Patchworkfamilie. Liebe und Geborgenheit fehlte uns allen.

Dies ist aber eine andere Geschichte, wozu ich später mal was

schreiben werde.

Zu meinen Eltern, möchte ich noch folgendes schreiben:

Sie haben das getan was sie von zu Hause gelernt haben.

Beide haben den 2. Weltkrieg miterlebt, wobei mein

Stiefvater an der Front war und meine Mutter auf

einem Bauernhof aufwuchs.

Von meiner Mutter erfuhr ich, dass mein

Großvater sehr streng war.

Ich lernte meinen Opa nie kennen, er starb als ich

2 Jahre alt war.

Meine Oma war da anders, ich erinnere mich nur an ihre

letzten Jahre hier auf Erden. Jedes mal, wenn ich dort auf

dem Bauernhof im Schwabenland zu Besuch war, zeigte sie immer

wieder auf die Bibel, sie sagte immer wieder „daran

müsst ihr Glauben“. Das war ihre Art das Evangelium

zu verkündigen. Heute kann ich sagen, ich bin ein

erbe der Gebete, die sie für uns machte.

Fünf Jahre nach dem sie in den Himmel verschwand, habe ich Jesus

als meinen persönlichen Herrn angenommen.

Das ist inzwischen 28 Jahre her.

In 28 Jahren erlebt man schon so einiges mit dem Herrn.

Unter anderem wurde ich von meiner Spielsucht befreit.

Mit der Spielsucht fing es ganz harmlos an.

Als ich 16 Jahre war fing ich damit in einer Imbissstube an.

Dort verbrachte ich oft halbe Tage.

Am Anfang gab es mir eine Art der Freiheit als Gefühl, dabei

merkte ich gar nicht, dass ich immer tiefer im Sumpf der Täuschung

hinein rutschte. Man fand schnell bei anderen Anerkennung,

wenn man gewonnen hat. Anerkennung, die man zu Hause nicht bekam. Mit der Zeit kam dann der Zwang, sowie es bei Alkohol oder Drogen ist, du brauchst den nächsten Tick.

Um das alles zu Finanzieren öffnet man neue Türen der Finsternis.

Du borgst dir Geld, was du nie zurück zahlen kannst, du beginnst

zu Betrügen oder Du du klaust dir Geld.

Auch nimmst du kein Halt davor Wertsachen ins Pfandhaus zu bringen.

Als ich mein eigenes Geld verdiente, ging ich nachdem ich mein Gehalt bekam direkt in die Spielhalle.

Dadurch sind viele Beziehung kaputt gegangen, ich habe mit meinem Verhalten viele Menschen enttäuscht und verletzt.

Ich habe vor meiner Bekehrung viele Wege gesucht um davon frei zu werden, doch keine Therapie konnte mich davon befreien.

Als ich Jesus in meinen Leben ließ, hatte das erste mal Hoffnung, dass ich davon frei werde. Jedoch dauerte es 4 Jahre (1992) bis ich die erste Befreiung erlebte, wo Jesus mir zeigte, was ich lösen müsste.

Danach war ich über 1 Jahr frei, ich zog weg von Essen nach

Baden Württemberg, wo ich in eine Gemeinde kam, die sehr nach der Bibel lebte. Jedoch nach einen begann in dieser Gemeinde Geistlicher Missbrauch, was mich in meine alten Verhaltensweisen zurück warf und ich fing wieder an zu spielen. Am Anfang waren es nur Gedanken. „Wirf 2 DM rein, ist doch nicht so schlimm“ usw.

Diese Gedanken waren eine Falle und haben mich wieder in den Sumpf gezogen. In dieser Zeit kam ich dann mit meiner Frau zusammen, am Anfang konnte ich sie noch mit allen möglichen Aussagen überzeugen, aber mit der Zeit wurde es immer schlimmer.

Meine Frau blieb trotz vieler Warnungen bei mir, ich habe mit meinem Fehlverhalten meiner Familie viel Leid zugefügt, was mir heute sehr leid tut. Meine Frau hat viel gebetet für mich,

auch sagte sie immer

Johannes 8,32

Wenn der Sohn euch frei macht,

dann seid ihr wirklich frei. „

In Jahre 1999-2000 hat dieser Vers endlich mein Herz erreicht.

Seid diesem Zeitpunkt bin ich ganz frei

Ich erinnere mich noch, es war zwischen Weihnachten 99 und Silvester. Unsere Tochter, ein halbes Jahr alt, musste ins Krankenhaus.

Meiner Frau ging es nach der Geburt unsere Tochter nicht so gut. So bin ich dann mit unserer Tochter ins Krankenhaus, sie hatte eine sehr schwere Bronchitis. Diese zeit mit Ihr hat mir meine Herzensaugen geöffnet, und ich habe angefangen, mich auf das Wort zu berufen.

Ja, Jesus hat mich von meiner Spielsucht befreit. Je mehr ich dem Teufel widerstand, desto weniger wurden die Anfechtungen und irgendwann konnte ich wieder ohne Probleme an Spielhallen vorbei gehen. Oh, war das ein Segen für mich und ich danke dem Herrn dafür. Ihm allein gebührt die Ehre, ja ich kann sagen und bezeugen

was in Johannes 8,32 steht

Wenn der Sohn euch frei macht,

dann seid ihr wirklich frei. „

Jesus kann auch dich befreien, wo immer du gebunden bist, er

ist der, der die Gefängnistüren öffnet und uns in die wahre Freiheit führt.

In der Apostelgeschichte 10,38

steht :

Wie Gott Jesus von Nazareth mit Heiligem Geist und Kraft gesalbt hat, und wie dieser umherzog und Gutes tat und alle heilte, die vom Teufel überwältigt waren; denn Gott war mit ihm.

Genau dies tut Jesus heute noch, er befreit alle die von Teufel

gefangen gehalten werden.“

Deshalb bitte Jesus darum, dass er dich befreit aus deiner Sucht, dich heilt von deiner Krankheit, oder was auch sein mag. Jesus ist der selbe Gestern, Heute und in Ewigkeit.


Zum Schluss möchte ich auch meiner lieben Frau danken, dass sie auf Gott vertraute und für mich da war, auch wenn es mit mir nicht einfach war. Dafür danke ich Gott, für meine wunderbare Frau.


In Liebe Yeschuah verbunden

Jürgen





Flag Counter by Stats4U Show Stats for this Counter